Todestag von F1-Legende Niki Lauda

Red-Bull-Berater Helmut Marko: Er hatte immer ein offenes Ohr

20. Mai 2020 - 14:20 Uhr

Erinnerungen an einen der Größten

Für die Motorsportwelt war der Tod von Niki Lauda vor einem Jahr ein Schock, ganz besonders für Dr. Helmut Marko. Kaum einer im Fahrerlager kannte Lauda so lange wie der Red-Bull-Motorsportberater. Fast 50 Jahre waren sie Konkurrenten - zunächst auf der Rennstrecke, später auch im Motorsportmanagement.

"Das Faszinierende war, dass es trotz dieser Konkurrenzsituation, immer ein Verhältnis gab, das auf Achtung und Respekt basiert hat. Und Niki, egal mit was man gekommen ist, hatte immer ein offenes Ohr", zollte Marko dem verstorbenen dreimaligen Weltmeister seinen Respekt. Für Lauda habe immer das Sportliche im Vordergrund gestanden und er habe immer Achtung vor jeglichem Mitbewerber gehabt.

Sehen Sie im Video oben außerdem, wie Marko die Chance einschätzt, dass Sebastian Vettel bei Mercedes Teamkollege von Lewis Hamilton wird.

Mehr zum 1. Todestag von Niki Lauda