Rechtspopulisten in Griechenland: Koaltion steht

26. Januar 2015 - 20:27 Uhr

"Von diesem Moment an gibt es eine Regierung"

Die rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen haben sich nach eigenen Angaben nach der Parlamentswahl mit der Linkspartei Syriza auf eine Koalitionsregierung verständigt. Das teilte der Chef der Unabhängigen Griechen, Panos Kammenos, nach einem Gespräch mit Syriza-Chef Alexis Tsipras mit. Beide Parteien hätten sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. "Von diesem Moment an gibt es eine Regierung", sagte Kammenos.

Nach Auszählung von 99,9 Prozent der Stimmen lag Syriza bei 36,3 Prozent und 149 Mandaten im neuen Parlament. Für die Bildung einer Regierung sind 151 der 300 Parlamentssitze nötig. Die Unabhängigen Griechen lagen bei 4,8 Prozent und 13 Mandaten.