Über drei Millionen Pflegebedürftige in Deutschland

Rechtsanspruch auf Platz? GroKo will Kurzzeit-Pflege verbessern

© dpa, Christoph Schmidt, cdt jat jol

9. Dezember 2019 - 14:34 Uhr

Koalition plant Rechtsanspruch auf Kurzzeitpflege

Die Große Koalition will einen Rechtsanspruch auf einen Kurzzeitpflegeplatz einführen. Das geht aus einem gemeinsamen Antragsentwurf hervor, der der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Bei der Kurzzeitpflege geht es um befristeten Aufenthalt im Pflegeheim, etwa wenn nach einer Behandlung im Krankenhaus niemand da ist, um einen gebrechlichen oder kranken Menschen zu Hause zu versorgen.

Es muss klar werden, wer das zahlen soll

"Der Bedarf an Kurzzeitpflege wächst kontinuierlich, das Angebot an Plätzen stagniert", sagte SPD-Fraktionsvize Bärbel Bas. "Hier müssen wir nachsteuern." Bereits im Koalitionsvertrag hatten die Regierungsparteien vereinbart, pflegende Angehörige besser zu unterstützen. Neben der Kurzzeit- oder auch Verhinderungspflege wurde auch eine Verbesserung der Tages- und Nachtbetreuung vereinbart, eine Stärkung der Einrichtungen also, die alte und kranke Menschen für einige Stunden aufnehmen.

Laut Statistischem Bundesamt leben in Deutschland mehr als drei Millionen Pflegebedürftige, gut drei Viertel von ihnen zu Hause. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz kritisiert die Hürden bei der Suche nach Kurzzeitpflegeplätzen. "Seit Jahren fahren die Einrichtungen diese Angebote zurück. Für viele ist es nicht lukrativ", sagte Vorstand Eugen Brysch. Wenn die Koalition nun einen Rechtsanspruch schaffen wolle, müsse sie gleichzeitig erklären, woher die Plätze kommen sollten. "Sonst wäre diese Zusage eine Luftbuchung. Davon haben die Pflegebedürftigen nichts. Ebenso muss klar werden, wer das zahlen soll", forderte Brysch.

Das Jenke-Experiment: Plötzlich ein Pflegefall - was vom Leben bleibt

Den Alltag nicht mehr eigenständig bestreiten zu können und auch bei den intimsten Verrichtungen auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, erfüllt die allermeisten Menschen mit großer Sorge. Aber was bedeutet es, pflegebedürftig zu sein? Kann man in einem Pflegeheim überhaupt glücklich sein? Fragen wie diesen widmet sich Jenke von Wilmsdorff in seinem neusten Experiment zum Thema Pflege und stellt sich darin auch seinen eigenen Ängsten vor dem Ungewissen und dem Älterwerden.

Das gesamte Jenke-Experiment zeigen wir am Montag, 9. Dezember, um 20:15 Uhr bei RTL oder bei TVNOW.