Rechtes Netzwerk in Gefängnissen aufgedeckt

14. Februar 2016 - 10:52 Uhr

Hessische Justizbehörden haben nach einem Bericht der 'Bild'-Zeitung ein rechtsradikales Netzwerk in Gefängnissen aufgedeckt. Die Organisation soll Kontakt zu Gefangenen in Haftanstalten in mehreren Bundesländern aufgenommen haben. Ziel war es nach Informationen der Zeitung, rechtsextremen Häftlingen und deren Familien unter anderem finanziell zu helfen. Eine zentrale Rolle soll auch die ideologische Schulung der Gefangenen gespielt haben.

Das Justizministerium in Wiesbaden bestätigte, dass es in dem Fall Ermittlungsergebnisse gibt. Minister Jörg-Uwe Hahn (FDP) sagte, es gebe Anzeichen für Vereinsstrukturen oder die Gründung eines Vereins. "Ich hoffe, dass es nicht die Spitze eines Eisbergs ist." Es sei aber etwas vorhanden im hessischen Strafvollzug.