Real Madrid präsentiert nur einen Interimscoach

Bis ein 'richtiger' neuer Trainer Real Madrid übernimmt, muss sich Toni Kroos noch gedulden
Bis ein 'richtiger' neuer Trainer Real Madrid übernimmt, muss sich Toni Kroos noch gedulden
© imago/Jan Huebner, Jan Huebner/Lau, imago sportfotodienst

29. Oktober 2018 - 22:37 Uhr

Erstmal die kleine Lösung

Ein 1:5 beim Erzrivalen FC Barcelona in der Primera Division war den Verantwortlichen von Real Madrid dann doch zu viel. Nach der Pleite hieß es in der spanischen Hauptstadt: Der Trainer der 'Königlichen' ist gefeuert – es lebe der neue 'König' bzw. Coach, doch ganz so schnell ging es diesmal bei Real Madrid nicht.

Santiago Solari springt ein

Nachdem der Club die Trennung von Julen Lopetegui verkündete, wurde lediglich ein Interimscoach benannt: Santiago Solari, der zuletzt die B-Elf Reals betreute. Der 42-jährige Argentinier - ein ehemaliger Real-Profi - wird schon am Mittwoch im Pokalduell bei Melilla und wohl auch im Liga-Spiel am Samstag daheim gegen Real Valladolid auf der Bank sitzen.

Nach den Regeln des RFEF-Verbandes darf ein Interimscoach zwei Wochen ein A-Team trainieren, ohne dass er zum neuen Trainer ernannt wird und einen entsprechenden Vertrag bekommt.

Real-Boss flirtet mit Conte und Mourinho

Themen der Woche - SPORT Bilder des Tages - SPORT February 2, 2018 - London, England, United Kingdom - Antonio Conte, manager of Chelsea during a press conference PK Pressekonferenz at Cobham Training Ground on 02 Feb , 2018 in Cobham, England. Chels
Der Italiener Antonio Conte ist Favorit auf den Trainerposten bei Real Madrid
© imago/ZUMA Press, Kieran Galvin, imago sportfotodienst

Medienberichten zufolge will Clubboss Florentino Perez den joblosen Italiener Antonio Conte oder den derzeit bei Manchester United unglücklichen Ex-Real-Coach José Mourinho als Nachfolger nach Madrid holen. Zwei Männer, die wegen ihrer autoritären Persönlichkeiten berühmt-berüchtigt sind.