Neuer Ablöserekord in Sicht

Real Madrid bietet angeblich 400 Millionen Euro für Kylian Mbappé

© imago images/PanoramiC, Anthony BIBARD via www.imago-images.de, www.imago-images.de

13. November 2019 - 12:29 Uhr

400 Millionen für 20-Jährigen

Der Transfer-Wahnsinn geht offenbar in eine neue Runde. Diesmal steht ein angebliches 400-Millionen-Angebot im Raum. Auf dem Einkaufzettel steht Kylian Mbappe, der seit vielen Monaten mit Real Madrid in Verbindung gebracht wird. Wie die französische Zeitung Le Parisien berichtet, planen die Königlichen ein Rekordangebot für den 20-Jährigen.

Doppelt so teuer wie Neymar

Bislang war der Wechsel von Neymar zu Paris Saint-Germain mit 222 Millionen Euro unübertroffen: Das könnte bald jedoch Geschichte sein. Mit 400 Millionen Euro, würde der Wechsel von dem PSG-Stürmer die Wahnsinnssumme fast verdoppeln. Bereits bei seinem Wechsel nach Frankreich war der Weltmeister von 2018 mit 135 Millionen Euro, kein Schnäppchen. Mit vielen Toren zahlte er das Vertrauen zurück.  Insgesamt erzielte der Superstar in 104 Spielen 67 Tore.

Mbappé träumt von Real Madrid

Kein Wunder, dass Real-Coach Zinedine Zidane nur in höchsten Tönen über seinen Landsmann spricht. Zudem heizte er die Gerüchte weiter an. Auf einer Pressekonferenz betonte er, dass der Stürmer von einem Wechsel zu Real träumen würde. Über das öffentliche Schmeicheln beschwerte sich prompt PSG-Sportdirektor Leonardo beschwert sich. Paris Saint-Germain möchte Kylian Mbappe um jeden Preis halten und den 2022 auslaufenden Vertrag verlängern. Ob eine irrsinnige Summe von 400 Millionen Euro daran etwas ändert, wird sich noch zeigen.