Sieg über englischen Meister zum Champions-League-Abschluss

RB Leipzig schlägt Manchester City und überwintert in der Europa League

Leipzigs Dominik Szoboszlai bejubelt sein Führungstor.
Leipzigs Dominik Szoboszlai bejubelt sein Führungstor.
© imago images/Revierfoto, Revierfoto via www.imago-images.de, www.imago-images.de

07. Dezember 2021 - 21:45 Uhr

Leipzig erreicht Platz 3 vor Brügge

RB Leipzig hat mit dem 2:1-Heimsieg über Manchester City sein europäisches Minimalziel erreicht und überwintert in der Europa League (zu sehen bei RTL). Durch den Erfolg über den englischen Meister und die zeitgleiche Niederlage des FC Brügge bei Paris Saint-Germain wurde der Bundesligist Dritter in der schweren Gruppe.

In Paris treffen Mbappé und Messi doppelt

 Lionel Messi PSG vs Clinton Mata Brugge / Simon Mignolet Brugge FOOTBALL : PSG vs Bruges - UEFA ligue des champions - 07/12/2021 JBAutissier/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL
Doppelpacker Lionel Messi (Mitte) gegen Brügges Clinton Mata und Torwart Simon Mignolet
© imago images/PanoramiC, JB Autissier via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Dominik Szoboslai brachte seine Mannschaft nach 24 Minuten in eine Führung, die das Team von Interimstrainer Armin Beierlorzer verdient mit in die Pause nahm. Von Machester war lange wenig zu sehen, nur sporadisch deutete das Team von Pep Guardiola seine Klasse an. Spätestens nach dem 2:0 durch André Silva in der 71. Minute schien das Spiel gelaufen, ehe Riyad Mahrez in der 78. Minute für die Citizens traf und eine Schlussoffensive einläutete. Trotz der Roten Karte für Kyle Walker (83.) besaßen die Engländer noch die Chance zum Ausgleich, doch Leipzig brachte den Sieg über die Zeit.

Im Parallelspiel in Paris ließ PSG keine Zweifel an seiner Favoritenstellung aufkommen. Durch einen Doppelpack des französischen Starstürmers Killian Mbappé und einen Treffer von Weltfußballer Lionel Messi war das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden. Mats Rits gelang nach 68 Minuten der Ehrentreffer für die Belgier, ehe erneut Messi (76.) letzte theoretische Zweifel beseitigte.

Während die mit üppigen Geldmitteln ausgestatteten Scheichclubs Manchester als Gruppensieger und Paris als Zweiter bereits vorher als Champions-League-Achtelfinalisten feststanden, sicherte sich RB Leipzig mit dem dritten Platz einen Platz in der Euroleague. Für den FC Brügge ist das Abenteuer Europa der Saison 2021/22 beendet. Alles andere wäre angesichts der Gegner in der Gruppe A auch eine faustdicke Überraschung gewesen.

So geht es für Leipzig und Dortmund in der Europa League bei RTL weiter

International spielt Leipzig ebenso wie der BVB im Februar in der Europa League weiter. Ob auch der VfL Wolfsburg (5 Punkte) dabei ist, entscheidet sich morgen.

Zunächst in den Playoffs zur K.o.-Runde. RTL und NITRO zeigen jeden Spieltag eine Partie im Free-TV, dazu überträgt der Streamingdienst RTL+ Einzelspiele und mehrere Top-Spiele in einer Konferenz.

Die Auslosung zum Sechzehntelfinale steigt am 13. Dezember in Nyon. Aus zwei Lostöpfen werden die acht Gruppenzweiten der Europa League (gesetzte Teams) den Gruppendritten der Königsklasse zugelost. Das Rückspiel findet bei den Gruppenzweiten statt.

Eine Einschränkung: Clubs aus dem gleichen nationalen Verband können nicht aufeinandertreffen, die Sachsen und die Westfalen gehen sich also erstmaal aus dem Weg.

Die Spieltermine: 17. und 24. Februar. Der Sieger aus diesem K-o.-Duell zieht anschließend ins Achtelfinale ein. Dort warten dann die acht Gruppensieger der Europa League-Gruppenphase. (uvo)