Razzia gegen US-Mafia: 100 Festnahmen

14. Februar 2016 - 10:38 Uhr

Mehr als 100 mutmaßliche Mafiosi hat die US-Bundespolizei bei einem Schlag gegen das organisierte Verbrechen festgenommen.

Bei umfangreichen Razzien gingen das FBI und New Yorker Polizisten gegen Angehörige und Mitarbeiter der großen Mafia-Familien der Region vor, wie die New Yorker 'Daily News' auf ihrer Webseite berichtet. Gegen sie sollte am Nachmittag (Ortszeit) vor einem Gericht im Stadtteil Brooklyn Anklage erhoben werden.

Die Festgenommenen wurden zunächst auf einem Gefängnisschiff im Fort Hamilton vor der Küste der Stadt festgehalten. Ihnen sollen Mord, Absprachen für Verbrechen und andere Taten vorgeworfen werden. Zu den Festgenommenen gehört auch der derzeitige Boss der Colombo- Familie, der im Bundesstaat Rhode Island lebt. Die übrigen der mutmaßlichen Gangster seien der Polizei in New York selbst und in angrenzenden Gebieten von Long Island sowie im Nachbarstaat New Jersey ins Netz gegangen.