Auch eine funktionsfähige 3-Meter-Rakete war dabei

Italienische Polizei beschlagnahmt Waffensammlung von Neonazis

© dpa, Tino Romano, DC frd

17. Juli 2019 - 10:54 Uhr

Drei Männer wurden festgenommen

Bei einer Razzia in der Nähe von Mailand hat die Polizei mehrere Kriegswaffen und Nazi-Erinnerungsstücke beschlagnahmt. Neben Gewehren, Pistolen und 800 Schuss Munition fanden die Beamten auch eine drei Meter lange funktionsfähige Rakete. Drei Männer aus dem rechtsextremen Milieu wurden festgenommen.

Mann wollte Rakete offenbar in die Ukraine verkaufen

Italian Police handout shows a large arsenal of weapons, including an air-to-air missile, that they say they seized in raids on neo-Nazi sympathisers, in Turin, Italy July 15, 2019. Polizia di Stato/Handout via REUTERS   ATTENTION EDITORS - THIS IMAG
Bei einer Razzia in der Nähe von Mailand hat die Polizei mehrere Kriegswaffen beschlagnahmt.
© REUTERS, HANDOUT, MOS

Die Rakete vom Typ Matra S530 wurde in einem Lagerhaus südlich von Mailand gefunden. Das Geschoss kann nur von einem Flugzeug abgeschossen werden und kann etwa 25 Kilometer weit mit Überschallgeschwindigkeit fliegen. Bei dem Versuch, die Waffe an Extremisten aus der Ukraine zu verkaufen, wurde einer der festgenommenen Männer laut der italienischen Zeitung "La Repubblica" abgehört – so stießen die Ermittler auf die Gruppe. Wie er an die Rakete gelangte, ist unklar. Sie soll laut Polizeiangaben aus den Beständen Katars stammen.

Sammlung von Waffen und Nazi-Symbolstücken

Neben der Rakete fanden die Ermittler auch neun Sturmgewehre, eine Maschinenpistole, sieben Pistolen, drei Schrotflinten, 20 Bajonette und über 800 Patronen. Außerdem wurden mehrere Schilder und Wappen mit Hakenkreuzen und anderen Nazi-Symbolen sichergestellt.