'Raus aus den Schulden'-Spezial: Was verdient Deutschland?

18. Juni 2014 - 10:44 Uhr

Peter Zwegat geht in die Luft

Peter Zwegat als Schornsteinfeger, als Möbelpacker, Rettungsassistent oder Metzger. Für eine Spezial- Ausgabe schlüpft der Schuldnerberater in verschiedene Berufe und will dabei vor allem eine Frage klären: Wer verdient wie viel, und wie gerecht ist das Gehalt in Deutschland verteilt?

Raus aus den Schulden: Neuer Fall für Peter Zwegat
Für den großen 'Raus aus den Schulden'-Gehaltsvergleich wagt sich Peter Zwegat unter Raubtiere.

Das deutsche Durchschnittseinkommen liegt bei 2.400 Euro brutto, doch die Hälfte der Deutschen verdient weniger. Schuldnerberater Peter Zwegat hat sich auf eine Reise durch mehrere Gehaltsgruppen gemacht. Er trifft auf viele Menschen, denen ihr Job Spaß macht, obwohl sie wenig verdienen. Und der Schuldnerberater besteht so manches Abenteuer: Er füttert Löwen, landet mit den Marinefliegern auf einer Fregatte und steht mit einem Sprengmeister nur wenige Meter vom Explosionsort entfernt.

Aber Peter Zwegat lernt auch Menschen kennen, die ihm davon erzählen, wie Hartz IV und Schwarzgeld das Gehaltsgefüge ganzer Branchen durcheinander wirft, und er geht mit einem Glücksforscher der Frage nach: Macht uns Geld glücklich - und wenn ja wie sehr?