"Raus aus den Schulden" am Mi, 01.09., um 21.15 Uhr

01. September 2010 - 11:07 Uhr

Judith M. sitzt in der Schuldenfalle

Peter Zwegat ist wieder da! "Deutschlands Schuldnerberater Nummer eins" hilft ab dem 01.09. wieder betroffenen Familien, die aus allen Schichten kommen und deren Verschuldung ganz unterschiedliche Ursachen hat. In insgesamt zwölf neuen Folgen fragt der Mann, dem die Gläubiger vertrauen, wieder: "Sie haben mich gerufen. Was kann ich für Sie tun?"

Diesmal hilft er Judith M., die in die Schuldenfalle gerät, weil sie ihrem Bruder vertraut hat.

Judith M. (27) ist gelernte Krankenschwester. Sie sitzt in der Schuldenfalle, weil ihr eigener Bruder Stefan M. (37) ihr vor drei Jahren eine Schrottimmobilie in Perleberg/ Brandenburg verkauft hat. Immobilienmakler Stefan kaufte das Haus für 30.000 Euro, verkaufte es aber nur wenige Tage später an seine Schwester für 80.000 Euro. Judith hat sich das Haus in blindem Vertrauen in ihren Bruder nicht mal vorher angeschaut.

Das Problem: Das Haus ist eine absolute Ruine und lässt sich so nicht vermieten. Verkaufen lässt es sich aber auch nicht, der einzige Kaufinteressent bot 5.000 Euro!

Über 100.000 Euro Schulden!

So beginnt für Judith die Schuldenspirale. Mittlerweile belaufen sich ihre Schulden auf über 100.000 Euro.

Stefan M. wollte nach eigener Aussage mit der Differenz des Hausverkaufs die Immobilie sanieren. Als der Geschäftsmann allerdings Besuch von der Steuerfahndung bekommt, werden ihm alle Konten gesperrt und Judiths Geld ist weg.

Peter Zwegat steht vor mehreren Problemen. Ob er auch in diesem verzwickten Fall eine Lösung finden wird, sehen Sie am Mittwoch, den 01.09., um 21.15 Uhr.

Auch interessant