Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Raumduft-Diffuser verätzt Frau ihr halbes Gesicht – so gefährlich können ätherische Öle sein

Eine Duftlampe hat Emilys Gesicht so verletzt
Eine Duftlampe hat Emilys Gesicht so verletzt So gefährlich können Raumduft-Diffuser sein 02:23

Viele unterschätzen die Gefahr der ätherischen Öle

Eine Duftlampe hat das Gesicht einer 24-jährigen Frau völlig verätzt. Was zunächst ziemlich unglaublich klingt, kann tatsächlich passieren. Denn die ätherischen Öle in den Raumduft-Diffusern können gefährlich sein. Doch das unterschätzen viele. Vor dieser Gefahr will Emily Smith nun warnen. Wie es zu ihrer Verletzung kam und was eine Hausärztin rät, sehen Sie im Video.

Vorsicht bei Hautkontakt mit ätherischen Ölen

Ätherische Öle sind alles andere als ungefährlich, besonders in Reinform. Aber auch verdünnt müssen sie vorsichtig behandelt werden. Denn sie können bei einigen Personen allergische Reaktionen hervorrufen.

Achten Sie beim Umgang mit Raumduft-Diffusern oder ähnlichen Duftlampen darauf, dass die Duftstoffe nicht auf die Haut oder in die Augen kommen. Darauf weisen auch viele Hersteller hin. Gefahren-Hinweise auf Verpackungen wie "gesundheitsschädlich bei Verschlucken oder Hautkontakt" sollten daher ernst genommen werden.

Spritzt das Öl dennoch auf die Hände oder ins Gesicht, am besten direkt mit Wasser und Seife abwaschen und bei Hautreizungen einen Arzt aufsuchen.

Bekommen Sie das Öl in die Augen, spülen Sie sie sofort einige Minuten lang mit Wasser aus. Entfernen Sie nach Möglichkeit die Kontaktlinsen und spülen dann die Augen mindestens 15 Minuten weiter.

Sollen Sie nach Kontakt mit einem ätherischen Öl unsicher sein, können Sie das Giftinformationszentrum anrufen. Eine Liste der Giftnotrufzentralen finden Sie hier.

Lüften besser als 'beduften'

Auch das Umweltbundesamt empfiehlt, mit Duftlampen oder Räucherstäbchen zurückhaltend umzugehen. Natürlich riecht ein Raumduft-Diffuser angenehm. Wenn es aber nur darum geht, schlechte Raumluft zu beseitigen, ist es besser zu lüften, statt den unangenehmen Geruch mit Duft zu überdecken.

Mehr Ratgeber-Themen