Rauchen: Bereits eine Zigarette am Tag schadet dem Körper

26. Januar 2018 - 13:50 Uhr

Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfall steigt bereits bei einer Zigarette um 50 Prozent

Schon eine Zigarette am Tag erhöht das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfall erheblich. Trotz der stark reduzierten Zigarettenzahl ist das Risiko noch etwa halb so groß wie bei Rauchern, die 20 Zigaretten am Tag paffen, berichten Forscher im 'British Medical Journal'.

Rauchen einschränken bringt kaum etwas

Es bringe im Hinblick auf diese Erkrankungen nichts, das Rauchen einzuschränken, so die Wissenschaftler. Raucher sollten ihr Laster stattdessen komplett aufgeben.

Viele Menschen glauben, dass es der Gesundheit nicht oder nicht so sehr schade, wenn man nur einige Zigaretten täglich rauche. Dass das nicht stimmt, ließen aber bereits einige kleinere Studien vermuten. Sie zeigten etwa, dass auch leichte Raucher ein stark erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen haben. Um dem genauer auf den Grund zu gehen, hatten die Forscher nun insgesamt 141 Studien zum Thema ausgewertet, die zwischen 1946 und Mai 2015 veröffentlicht wurden.

Die Ergebnisse der Studie sind alarmierend: Frauen, die täglich "nur" eine Zigarette rauchen, haben bereits ein um 65 Prozent höheres Schlaganfall-Risiko als Nichtraucherinnen. Auch das Risiko einer koronaren Herzerkrankung (KHK) steigt um 57 Prozent. Bei Männern erhöht sich das KHK-Risiko um 48 Prozent, das Risiko eines Schlaganfalls liegt um 45 Prozent höher als bei Nichtrauchern.

Bei Krebs und Lungenkrankheiten kommt es auch auf die Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten an

Auch wenn die Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten für Herz-Kreislauf-Erkrankungen nur wenig Unterschied macht, sollte dies keine Entwarnung für Vielraucher sein. Denn Rauchen kann auch noch Krebs und schwere Lungenkrankheiten wie COPD verursachen. Und hier spielt die Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten eine erhebliche Rolle.

Experten empfehlen daher dringend, das Rauchen nicht nur einzuschränken, sondern komplett einzustellen. Denn nur dann werden Gesundheitsrisiken, die durch das Rauchen verursacht werden, deutlich reduziert.