Wegen eines brennenden Transporters

Antilope und Schimpanse brauchen Abschleppdienst

Schimpanse
© dpa, A3512 Roland Weihrauch

14. Januar 2021 - 14:02 Uhr

Ungewollter Zwischenstop

Wegen eines brennenden Transporters haben eine Antilope und ein Schimpanse auf dem Weg in die Schweiz einen Zwangsstopp im schleswig-holsteinischen Zoo Neumünster einlegen müssen. Zuvor war das Fahrzeug, mit dem die beiden Tiere vom dänischen Aalborg in den Süden gebracht werden sollten, am Mittwochnachmittag in Brand geraten.

Tiere sind wohlauf

Die Streifenbeamten konnten das Feuer auf dem Rastplatz Aalbek an der Autobahn 7 selbst löschen. Die Tiere im Anhänger blieben unverletzt. Um die Antilope und den Schimpansen schnell aus der Kälte zu bekommen, brachte ein Abschleppdienst die Tiere zum Zoo nach Neumünster. Dort kümmerten sich Zoo-Mitarbeiter um die exotischen Tiere. Die Beiden sollen nun die nächsten Tage dort verbringen, bevor es zum eigentlichen Ziel in die Schweiz geht.