Widerliche Szene nach dem Führungstreffer

Rassistische Aktion bei Arsenal gegen Tottenham? Pierre-Emerick Aubameyang mit Bananenschale beworfen

© imago/PA Images, Mike Egerton, imago sportfotodienst

3. Dezember 2018 - 14:28 Uhr

Bananenschalen-Wurf überschattet Londoner Derby

Widerliche Szene im Londoner Derby: Nach seinem Führungstreffer im Spiel des FC Arsenal gegen Tottenham Hotspur hat ein Gäste-Fan Pierre-Emerick Aubameyang mit einer Bananenschale beworfen.

Aubas "Dosenöffner"

10. Spielminute in einem der hitzigsten Derbys in der Premier League: Spurs-Verteidiger Jan Vertonghen spielt im Strafraum den Ball mit der Hand - Elfmeter. Die Chance zur Arsenal-Führung, die Chance zu Aubameyangs Saisontreffer Nummer 9. Auba verlädt Hugo Lloris, das 1:0 für die Gunners.

Es folgt ein Jubellauf zur Gästekurve, für viele Tottenham-Fans eine Provokation. Während der Arsenal-Stürmer vor den Gästefans posierte, warf ein Fan eine Bananenschale in seine Richtung. Rassismus? - Vermutlich.

"Inakzeptabel"

Der englische Fußballverband FA bezog umgehend Stellung: "Derartiges Verhalten ist völlig inakzeptabel." Der Zuschauer sei mit Hilfe von Überwachungskameras schon ermittelt worden und werde mit einem Stadionverbot belegt, hieß es weiter.

Laut Sky-Informationen wurde der Täter umgehend nach der Aktion aus dem Stadion geführt. Für Tottenham Hotspur könnte diese Aktion teuer werden. Der Verband ermittelt gegen den Club.