RTL News>

Rassismus-Eklat beim Basketballspiel zwischen Alba Berlin - FC Bayern

Fan kassiert Anzeige und Hausverbot

Rassismus-Eklat beim Basketballkrimi in Berlin

18.12.2019, Berlin: Basketball: Euroleague, Alba Berlin - FC Bayern München, Hauptrunde, 14. Spieltag, Mercedes Benz Arena. Danilo Barthel (l-r), DeMarcus Nelson, Nihad Djedovic und Greg Monroe von Bayern München gehen enttäuscht über den Platz. Foto
Alba Berlin - FC Bayern München
sab, dpa, Andreas Gora

Bayern-Spieler rassistisch beleidigt

Beim EuroLeague-Spiel zwischen Alba Berlin und dem FC Bayern ist der frühere NBA-Spieler Greg Monroe von einem Zuschauer rassistisch beschimpft worden. Die umstehenden Zuschauer verhielten sich vorbildlich.

Alba lobt die Fans

Alba Berlin teilte mit, dass der 18-jährige Pöbel-Fan noch in der Halle eine Anzeige und ein Hausverbot erhielt. Umstehende Fans hatten dem Sicherheitsdienst die Beleidigungen gemeldet. Der FCB-Centerspieler erstattete nach der Partie Strafanzeige. Alba lobte ausdrücklich die Fans, "die aufmerksam waren und beispielhaft reagiert haben".

Der FC Bayern hatte das dramatische Spiel am Mittwoch in der Verlängerung 77:76 gewonnen. "Wir sind bestürzt und verurteilen den Vorfall in aller Schärfe. Diskriminierung jeglicher Art hat weder bei uns noch in der Gesellschaft irgendetwas zu suchen und wird von uns konsequent geahndet und strafrechtlich verfolgt", sagte Alba-Sprecher Justus Strauven.