Rasender Motorradfahrer 26 Mal an gleicher Stelle geblitzt - Polizei fasste ihn

14. Dezember 2015 - 13:10 Uhr

Polizei legte sich auf die Lauer

Ein Motorradfahrer in München wurde insgesamt 26 Mal geblitzt. Das geschah allerdings nicht an verschiedenen Orten, sondern immer an der gleichen Stelle. Mit einem Spitzentempo von bis zu 116 Kilometer pro Stunde raste der Motorradfahrer durch einen Tunnel, in dem 60 km/h vorgeschrieben sind. Der Mann dachte wohl, die Polizei könne ihm nichts anhaben, da die Kameras nur Bilder von vorne machen. Und Nummernschilder von Motorrädern nicht erfassen. Doch er hatte Pech, weil er immer zu ähnlichen Zeiten durch den Tunnel fuhr. Die Polizei erwartete ihn.

Rasender Motorradfahrer in München
Dieser Raser in München wurde 26 Mal an der gleichen Stelle geblitzt.

Für den Raser bedeutet das 47 Punkte in Flensburg und 4.180 Euro Strafe. Seinen Führerschein dürfte der Fahrer wohl los sein - die Kreisverwaltungsbehörde entscheidet darüber. Zudem werde nun auch die "charakterliche Eignung" des Mannes geprüft, am Straßenverkehr teilzunehmen. Womöglich darf er lange Zeit nicht mehr aufs Bike steigen.