Rapper wegen Drogen- und Waffenbesitzes vor Gericht

Das Wappen der Stadt Hamburg ist auf dem Ärmel eines Justizbeamten zu sehen. Foto: picture alliance / dpa / Symbolbild
© deutsche presse agentur

02. Juni 2020 - 4:10 Uhr

Ein Hamburger Rapper muss sich wegen Drogen- und Waffenbesitzes heute vor dem Amtsgericht St. Georg verantworten. Im April 2018 seien Marihuana, Kokain, ein Schlagring sowie ein Einhandmesser in der Wohnung des 27-Jährigen gefunden worden, heißt es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Im Juli 2018 seien zudem Marihuana und Konsumentenutensilien in einem Auto sichergestellt worden, in dem der Angeklagte als Beifahrer mitgefahren sei. Bei einer Verurteilung wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln drohten laut Gericht unter anderem eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

Quelle: DPA