Randalierer bei Festnahme von Polizeihund gebissen

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

08. April 2021 - 6:51 Uhr

Rodenbach (dpa/lhe) - Ein offenbar betrunkener Mann, der in Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis) auf einer Straße randaliert und seine Nachbarn verbal bedroht haben soll, ist bei der Festnahme von einem Diensthund der Polizei ins Bein gebissen worden. Der 53-Jährige sei in ein Krankenhaus gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Er habe sich am Mittwochabend der Festnahme entziehen wollen, so dass der Hund eingesetzt worden sei. Die Hintergründe für den Nachbarschaftsstreit seien noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:210408-99-122289/2

Quelle: DPA