Mann überlebte fünf Mordversuche

Drei Frauen wollten ihn umbringen - jetzt müssen zwei von ihnen in den Knast

© RTL

1. Oktober 2019 - 11:54 Uhr

Urteil gesprochen: Gefängnis!

Ralph Lehmann überlebte im November 2018 fünf Mordversuche. Drei Frauen wollten seinen Tod - egal wie. Nun hat das Landgericht Frankfurt ein Urteil gesprochen: Die Freundinnen wurden verurteilt.

Michelle F. und Henriette R. wurden wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit einer schweren Körperverletzung zu 4 Jahren Haft und einer Zahlung von 7.000 Euro bzw. 2.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt.

Josephine S. hat eine Haftstrafe auf Bewährung von 1 Jahr und 6 Monaten erhalten. Ihr wird Beihilfe zu einer Straftat vorgeworfen.

Vergiftet, geschlagen, überfahren, erstochen

Laut Gerichtssprecher soll Ralph Lehmann mit zwei der drei Frauen gleichzeitig Sex gehabt haben, eine sogenannte Freundschaft Plus, wie Lehmann das nennt. Als er die dafür vereinbarten 800 Euro nicht zahlen wollte, schworen sich die Freundinnen Rache. Er sollte sterben. Um ihren perfiden Plan umzusetzen, holten sie sich noch die Unterstützung einer dritten Freundin.

Zunächste sollen die Frauen ihm laut Anklageschrift Tabletten verabreicht haben. Dann fuhren sie mit ihm in ein Waldstück nach Polen. Der Tabletten-Cocktail sollte den 36-Jährigen bewusstlos machen, damit sie ihn danach in Ruhe töten konnten. Unterwegs verabreichten sie ihrem Opfer weitere Tabletten. Sie nahmen dabei wohl in Kauf, den Mann mit den Tabletten zu töten. Doch der Plan misslang.

Ralph wurde weder bewusstlos, noch starb er. Die Frauen baten ihn darum, etwas aus dem Kofferraum zu holen. Während er das tat, schlugen sie ihn mit einem Wagenheber und kurz darauf mit einer Bierflasche auf den Kopf. "Als auch das nicht funktioniert hat, sollen sie versucht haben, ihn dann mit einem Auto zu überfahren", erklärte Jasper Schüler-Dahlke, Pressesprecher am Landgericht Frankfurt (Oder).

Ralph Lehmann nutzte unbeobachteten Moment

Das Auto traf Ralph zwar an der Hüfte, aber auch dieser Mordversuch verfehlte seine Wirkung. Daraufhin versuchten die Frauen erneut, den Mann mit dem Wagenheber und der Bierflasche zu erschlagen. Auch das überlebte er wie druch ein Wunder. In einem unbeobachteten Moment gelang es ihm schließlich, zu fliehen. Ralph Lehmann kam mit einem Schädel-Hirn-Trauma, einem stumpfen Bauch-Trauma und zahlreichen Prellungen davon. Im Video erzählt er, an was er sich noch erinnern kann.