"Dann ist er weg"

Ralf Schumacher: Vettel vor Rauswurf bei Ferrari

© dpa, David Ebener

25. September 2019 - 14:38 Uhr

Ralf Schumacher: Vettel droht Ferrari-Aus

Steile These von Ralf Schumacher: Der frühere Formel-1-Pilot glaubt, dass Sebastian Vettel bei Ferrari zum Saisonende rausgeworfen werden könnte. Nur eine erhebliche Leistungssteigerung könne seine Karriere bei den Roten retten.

"Vettel muss Leclerc dominieren"

"Es geht um sein Cockpit für das nächste Jahr. Vettel muss jetzt den Rest der Saison seinen Teamkollegen Charles Leclerc dominieren. Sollte er das nicht schaffen, ist er - glaube ich - weg", sagte Schumacher und zählte den viermaligen Weltmeister damit öffentlich an.

Vettel steht bei Ferrari noch bis Ende 2020 unter Vertrag, hatte zuletzt in Spa (4.) und Monza (13.) aber Debakel erlebt. Der neue Tifosi-Held Leclerc gewann dagegen beide Rennen und stellte die Teamhierarchie binnen weniger Wochen auf den Kopf.

Leclerc die klare Nummer eins

Eindeutig ist für Schumacher, dass Vettel den Nummer-1-Status bei Ferrari an den jungen Monegassen verloren hat. "Das konnte man ja der einen oder anderen Aussage von Ferrari-Seite schon entnehmen", so der sechsmalige Grand-Prix-Sieger.

Ein Sieg könnte alles ändern

Die Wende traut er Vettel aber allemal noch zu. "Das Blatt im Motorsport wendet sich schnell", sagte Schumacher. Ein Sieg in Singapur – und Vettel könnte vom geprügelten Hund wieder zum Ferrari-Star aufsteigen.