Rakotz-Grotte fertig: Kretschmer lobt Engagement

Gesichert sind Felsbrocken der Grotte vor der eingerüsteten Rakotzbrücke im Rhododendronpark Kromlau. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild
© deutsche presse agentur

29. Mai 2020 - 13:11 Uhr

Nach fast einjähriger Rekonstruktion ist die Rakotz-Grotte im Landschaftspark Kromlau (Landkreis Görlitz) fertig. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) verwies bei der Einweihung am Freitag darauf, dass die Sanierung des einzigartigen Kulturdenkmals ein Erfolg vieler ist. Es sei nicht primär eine Frage des Geldes, sondern der Haltung und Verantwortung für die Geschichte, den Tourismus und damit die positive Entwicklung der Region.

Neben der Anthea-Figur ist auch die Herkules-Skulptur wieder an ihrem Platz, von der Teile bei Restaurierungsarbeiten an der vor Jahrzehnten eingestürzten Grotte entdeckt worden waren. Die Grotte gehört zum Rakotz-Ensemble in dem Park, einem der bekanntesten Wahrzeichen der Lausitz.

Der von Bund und Land geförderte Wiederaufbau der Grotte hatte im Sommer 2019 begonnen. Sie soll 1952 eingestürzt sein. Die Folgen hatten die Rakotz-Brücke aus Basalt bedroht, deren Bogen sich im gleichnamigen See spiegelt.

Quelle: DPA