Kritik an Löw in der Abwehrdebatte

Van der Vaart: Deutschland braucht Hummels

© imago/DeFodi, imago sportfotodienst

9. September 2019 - 11:03 Uhr

VdV legt Finger in die Wunde

In die Debatte um die Abwehrschwäche der deutschen Nationalmannschaft hat sich Rafael van der Vaart eingeschaltet. Und legte dabei seinen Finger in eine für Jogi Löw längst vergessene Wunde. Dem Bundestrainer dürften die Ohren geklingelt haben.

"Verteidigung unglaublich schlecht"

"Der beste Spieler in der deutschen Verteidigung war Manuel Neuer. Die Verteidigung ist für mich unglaublich schlecht. Ich verstehe nicht, dass Hummels und Boateng nicht mehr nominiert werden", sagte der ehemalige holländsiche Nationalspieler mit Blick auf die 2:4-Pleite der DFB-Elf gegen Oranje dem ZDF. "Ich glaube, Hummels ist immer noch besser als Süle oder Tah. Mit dieser Erfahrung, solche Typen braucht man."

Der Umbruch im deutschen Team - vor allem in der Defensive - sei viel zu früh gekommen, betonte der Ex-HSV-Star. "Ich finde, wenn man Spieler aussortiert, müssen die anderen deutlich besser sein. Und das sind die nicht."

Hummels die Lösung

Seine Lösung: Der Bundestrainer soll seine Entscheidung im Fall Hummels revidieren und den Dortmunder wieder berufen. "Ich glaube, dass Löw in zwei, drei Monaten Hummels wieder braucht. Die Verteidigung ist sein größtes Problem."