Nase? Schnauze? Loch?

Was ist DAS denn für ein Tier?

Kennen Sie dieses Tier?
© dpa

27. März 2020 - 14:40 Uhr

Auf unserer Erde tümmeln sich ja jede Menge kurioser Lebewesen - und dieses Tier ist da keine Ausnahme. Hat es Krallen statt Ohren? Ist das in der Mitte eine Schnauze? Und wo ist überhaupt oben und unten? Ein ziemlich unübersichtlicher Anblick! So viel können wir schon verraten: Das seltsame Wesen ist in Deutschland heimisch und extrem selten. Wer nicht mehr rätseln will, scrollt für die Auflösung einfach runter...

.

.

.

Das komische Gesicht gehört einem Exemplar der Großen Hufeisennase - die seltenste Fledermausart Deutschlands. Ihren Namen hat die Art dem charakteristischen, hufeisenförmigen Sattelfortsatz auf der Nase zu verdanken, der sie wirklich unverwechselbar macht. Laut dem Bundesamt für Naturschutz ist die Oberpfalz hierzulande die einzige Region, in der trächtige Weibchen ihre Jungen zur Welt bringen. 

Große Hufeisennase
Aus diesem Blickwinkel ist die Große Hufeisennase schon eher als Fledermaus erkennbar
© dpa

Die gute Nachricht: Trotz der heißen Sommer und den Angriffen von Greifvögeln konnte die Kolonie im vergangenen Jahr um 20 Prozent wachsen. Auch wenn sie nicht die hübschesten Fledermäuse sind - schön, dass es wieder mehr davon gibt!

Und was ist das hier?

Hundebär oder Bärenhund? Um welches Tier es sich bei diesem Schwergewicht handelt, sehen Sie im Video!