Kopfverletzungen erlitten

Radsport-Legende Eddy Merckx nach Sturz im Krankenhaus

© imago images/Panoramic International, Peter De Voecht, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

14. Oktober 2019 - 21:20 Uhr

Fünfmaliger Tour-Sieger im Krankenhaus

Die belgische Rad-Legende Eddy Merckx ist nach einem Sturz mit dem Rad in ein Krankenhaus der Gemeinde Dendermonde eingeliefert worden. Der 74-Jährige erlitt bei dem Unglück schwere Kopfverletzungen.

Das meldet die belgische Tageszeitung Het Nieuwsblad. Ein Sprecher der Klinik wollte diese Informationen auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AFP weder bestätigen noch dementieren. Merckx' Freund und Biograph Stephane Thirion erklärte AFP, dass der 74-Jährige nicht mehr auf der Intensivstation liege. Dem Bericht zufolge ist noch nicht klar, wann er das Krankenhaus wieder verlassen kann.

Mercky ist eine Legende des Radsports. 1969 gewann er den ersten seiner fünf Titel bei der Tour de France. Aufgrund seines aggressiven Fahrstils bekam er während seiner aktiven Zeit den Spitznamen "Kannibale".