Rach, der Restauranttester: Jungkoch Thomas scheitert am Kartoffelpürree

29. Januar 2013 - 16:02 Uhr

Rach ist besorgt: Kann das gut gehen?

In den "Heimatsuben Schellerhau" geht es nach den Vorbereitungen nn um die Wurst: Nun ist es an den beiden Jungköchen, die letzten Zweifel von Christian Rach endlich wegzukochen. Kartoffelpüree steht auf dem Lehrplan. Bei der Zubereitung schaut Christian Rach skeptisch zu. "Ich weiß schon, wieso ihr das lieber aus der Tüte macht", bemerkt er. In verständlichen Schritten erklärt er dem jungen Koch, worauf der achten soll.

Beim zweiten Versucht läuft es besser, doch das allein verspricht noch kein gutes Gelingen. "Wenn das immer so lange dauert, fällt Kartoffepürre natürlich als Alternative aus", sagt Rach. Die Aufgabenstellung war nicht schwierig, doch für Thomas und Daniel war es anscheinend eine verdammt schwere Prüfung. Viereinhalb Stunden für eine gerade mal zufriedenstellendes Kartoffelpürree - damit kann man Christian Rach nicht begeistern. "Wenn das morgen nichts wird, dann ist es echt vorbei", lautet das Resümee des Restauranttesters.