Rach, der Restauranttester: Christian Rach bringt die Pizza aus Neapel ins 'Pizzastübchen'

27. März 2017 - 22:15 Uhr

Neapel ist die Stadt, in der die Pizza erfunden wurde. Hier will Christian Rach Jan und Sascha vom 'Pizzastübchen' in Osnabrück zeigen, wie eine perfekte Pizza gebacken wird. Denn die beiden Freunde sind eigentlich gelernte Handwerker, haben bereits mit den Grundlagen der Zubereitung so ihre Probleme. Für den Restauranttester war deshalb nach dem ersten Kennenlernen klar, dass er vor allem hier ansetzen muss, damit das 'Pizzastübchen' noch eine Chance hat.

'Da Michele' in Neapel gilt als eine der besten Pizzerien weltweit. Die beiden Gastronomen aus Deutschland bekommen hier gezeigt, wie ein guter Pizzateig hergestellt wird, der sich von der Konkurrenz unterscheidet. Meister Francesco legt selber Hand an. Der Teig wird hier einen Tag vor seiner Verarbeitung vorbereitet. Ist der Teig weich, ist er fertig. Sonst kann er nicht zu einer Pizza verarbeitet werden.

Ungewürzte Tomatensauce, Kuhmilchkäse, etwas Parmesan und einen Schuss Olivenöl - fertig ist die Margerita. "Weniger ist mehr", sagt der Restauranttester und trifft damit den Punkt. Denn die Pizzen aus Osnabrück waren bislang stark überladen, der Wabbel-Teig schmeckte nach nichts.

Chrstian Rach hat es mit seinem Ausflug geschafft, Jan und Sascha aufzurütteln. Noch in Neapel wird ihnen klar, dass sie in Osnabrück alles ändern müssen. "Wir müssen das ganze Ding umschmeißen", sagt Jan. Und diese Entscheidung wird für die beiden noch weitreichende Folgen haben.