Nachbar hielt sie für Einbrecher

Kaninchen lösen Polizeieinsatz aus

8. November 2019 - 8:55 Uhr

Notruf bei der Polizei

Erinnern Sie sich an Klopfer, den süßen Hasen aus dem Film "Bambi"? Diesen Namen verdankt das Löffelohr seinen schnellen Hinterläufen, die er im Affenzahn auf den Boden stampft. Genau so haben es jetzt auch Kaninchen aus Leverkusen-Quettingen gemacht und lösten so einen Polizeieinsatz aus. Die Nachbarn hielten sie nämlich für Einbrecher und wählten die 110.

Dann fanden die Beamten den Stall...

Sie klopften, und klopften und klopften. Doch dass es sich bei den Verursachern um Kaninchen handeln könnte, daran dachte in dem Moment keiner. Stattdessen rief ein Nachbar die Polizei. Er vermuteten Einbrecher im Nebenhaus. Als die Beamten eintrafen, das berichtete "RP Online", hätten sie die Quelle des Geräuschs schnell ausfindig gemacht. Sie öffneten einen kleinen Holzstall und fanden darin vergnügte Karnickel. Fehlalarm!

Trotzdem wie die Polizei darauf hin, dass der Nachbar richtig gehandelt habe und dass man im Verdachtsfall immer den Notruf wählen sollte. "Außer bei missbräuchlicher Nutzung des Notrufs entstehen für den Hinweisgeber keine Kosten – auch nicht, wenn es sich um einen Fehlalarm handelt", zitiert die Zeitung die Polizei.