Querschnittsgelähmte Menschen möchten raus aus dem Rollstuhl

Mentaltrainer Markus Holubek unterstützt in "Reset – Zurück ins Leben" querschnittsgelähmte Menschen.
Mentaltrainer Markus Holubek unterstützt in "Reset – Zurück ins Leben" querschnittsgelähmte Menschen.

Markus Holubek unterstützt in "Reset – Zurück ins Leben" Querschnittsgelähmte

In der Doku-Serie "Reset-Zurück ins Leben" kämpfen querschnittsgelähmte Menschen darum, im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine zu kommen. Unterstützt werden sie von Markus Holubek, der das gleiche Schicksal durchlitten hat und heute wieder gehen kann.

In Deutschland leben rund 100.000 querschnittsgelähmte Menschen, die im Rollstuhl sitzen. Ob durch einen tragischen Unfall oder eine mysteriöse Krankheit, sind sie von heute auf morgen querschnittsgelähmt. Ihnen wurde das genommen, wovon sie bisher dachten, es sei das Natürlichste auf der Welt: die Fähigkeit zu Laufen.

Mit unglaublichem Willen hat sich Markus Holubek vom Rollstuhl befreit

Markus Holubek weiß ganz genau, was es heißt, sich aus einem Rollstuhl zurück auf die Beine zu kämpfen. Der Fernsehjournalist und zweifache Familienvater hatte 2007 einen folgenschweren Skiunfall, bei dem er sich die Wirbelsäule brach. Der begeisterte Sportler war plötzlich querschnittsgelähmt. Doch Markus Holubek hat das geschafft, was kaum ein Gelähmter bisher geschafft hat: Mit seinem unglaublichen Willen und zielgerichtetem Training hat sich Markus vom Rollstuhl befreit und zum zweiten Mal im Leben das Laufen gelernt. Er hat sein eigenes Schicksal in die Hand genommen.

Nun hilft Markus Holubek anderen Querschnittsgelähmten mit seinen Erfahrungen und einer speziellen Therapie. Denn er ist sich sicher: "Gelähmt sind wir nur im Kopf."

So geht es am Montag weiter

Das passiert am 16.07.2018 bei GZSZ

So geht es am Montag weiter