Bald wird er 3 und sie hat so viel verpasst

Queen traurig: Wann sieht sie ihren Urenkel Archie endlich wieder?

Königin Elizabeth II. vermisst ihren Urenkel
Königin Elizabeth II. vermisst ihren Urenkel
rac nwi kde, dpa, Aaron Chown

Am 6. Mai wird Prinz Archie 3 Jahre alt - davon hat Uroma Queen Elizabeth II. (96) schon zweieinhalb Jahre verpasst. So lange lebt er schon mit seinen Eltern Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) in Kalifornien. Urenkelin Lilibet, die in wenigen Wochen ebenfalls Geburtstag hat und am 4. Juni ein Jahr alt wird, hat sie sogar bisher noch gar nicht kennenlernen können.

Beziehung zwischen Prinz Harry und seiner Familie angespannt

Die 96-jährige Monarchin soll sehr traurig sein, dass sie Archie nur über Video-Chat erleben darf, wollen britische Blätter aus Palastkreisen erfahren haben. Ihr Urenkel war nicht einmal ein Jahr alt, als seine Eltern den Palast und England den Rücken kehrten und ins weit entfernte Kalifornien zogen. Nicht zuletzt deswegen, wegen ihres Interviews mit Talk-Ikone Oprah Winfrey und diverser anderer Enthüllungen über das Königshaus, blieb die Lage zwischen Prinz Harry und seiner königlichen Familie in den vergangenen zwei Jahren angespannt.

Spontanbesuch zu dem „Invictus Games“

Zuletzt gab es Kritik an den Sohn von Prinz Charles, weil er für die „Invictus Games“ nach Europa reise, statt zur Gedenkfeier seines verstorbenen Großvaters Prinz Philip zu kommen. Ein wenig dürfte da aber ein Spontanbesuch von Harry und Meghan bei der Queen auf ihrer letzten Reise die Wogen geglättet haben. Auf dem Weg zu den „Invictus Games“ schauen sie nämlich in Windsor vorbei. Das Treffen soll „unglaublich herzlich“ gewesen sein. Ihre Kinder ließen die Royals allerdings in den USA.

Prinz Harry und Meghan: Versöhnung mit der Queen? Erste gemeinsame Europa-Reise
02:18 min
Erste gemeinsame Europa-Reise
Prinz Harry und Meghan: Versöhnung mit der Queen?

30 weitere Videos

Kommt bald die ganze Familie nach England?

Bei dem Treffen soll Harry seiner Oma allerdings versprochen haben, dass sie werde ihre Urenkel „in naher Zukunft“ in die Arme schließen können. Vielleicht ja zu den Feierlichkeiten zu ihrem Thronjubiläum. Die sollen Anfang Juni stattfinden. Da könnte man doch auch gleich Lilibets Geburtstag zusammen feiern! Das würde die Queen sicher freuen. (udo)