Zum ersten Mal in 70 Jahren

Queen Elizabeth kann nicht an "Trooping The Colour"-Parade teilnehmen

Queen Elizabeth kämpft mit gesundheitlichen Problemen
Queen Elizabeth kämpft mit gesundheitlichen Problemen
www.imago-images.de, IMAGO/i Images, IMAGO/Pool / i-Images

Royale Fans auf der ganzen Welt fiebern auf dieses besondere Ereignis hin: Vom 2. bis 5 Juni feiert Queen Elizabeth (96) ihr 70. Thronjubiläum. Den Auftakt des viertägigen Party-Marathons bildet die berühmte Militärparade „Trooping The Colour“. Doch ausgerechnet die Hauptdarstellerin wird dabei offenbar fehlen. Denn wie britische Medien nun berichten, muss ein großer Teil der Feierlichkeiten wohl ohne die britische Königin stattfinden.

Queen Elizabeth wird von Charles und William vertreten

In den vergangenen Monaten hatte sich bereits angedeutet, dass Queen Elizabeth vermehrt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Immer wieder musste die 96-Jährige öffentliche Auftritte absagen, wie zuletzt die Eröffnung des britischen Parlaments. Und jetzt sieht alles danach aus, als würde die Monarchin erstmals auf ihre eigene Geburtstagsparade verzichten müssen. Seit 69 Jahren hat Queen Elizabeth diese kein einziges Mal verpasst. Doch ausgerechnet zu ihrem 70. Thronjubiläum kann sie offenbar nicht aktiv an "Trooping The Colour" teilhaben.

Laut „The Sunday Times" gebe es schon Pläne für die Mitglieder der royalen Familie , die Königin zum ersten Mal in ihrer 70-jährigen Regierungszeit bei der Militärparade zu vertreten. So sollen ihre beiden ältesten Kinder Prinz Charles (73) und Prinzessin Anne (71) sowie Enkel Prinz William (39) für die Queen einspringen.

Queen Elizabeth ll. ist wieder fit! Bei Windsor Pferdeshow
00:36 min
Bei Windsor Pferdeshow
Queen Elizabeth ll. ist wieder fit!

30 weitere Videos

Zeigt sich die Queen auf dem Palastbalkon?

Die Hoffnung bleibt, dass Elizabeth zumindest an einem Teil der insgesamt viertägigen Feierlichkeiten anlässlich ihres Geburtstags und Platinjubiläums teilnehmen kann. Auch ein Erscheinen auf dem berühmten Palastbalkon sei weiterhin denkbar, heißt es. Mit kurzfristigen Programmänderungen aus Rücksicht auf das Wohlbefinden der Queen müssen die royalen Fans aber sicherlich weiter rechnen. Die 96-Jährige leidet an „episodischen Mobilitätsproblemen“. (tma)