Queen akzeptiert erstmals Einladung nach Irland

14. Februar 2016 - 9:38 Uhr

Historische Visite: Erstmals seit der irischen Unabhängigkeit im Jahr 1921 wird ein britischer Monarch die Republik besuchen. Queen Elizabeth II. (84) habe die Einladung des künftigen irischen Ministerpräsidenten Enda Kenny zu einem Staatsbesuch akzeptiert, teilte der Buckingham Palast mit.

Elizabeths Großvater König Georg V. war vor exakt 100 Jahren 1911 der bisher letzte britische Herrscher, der in Irland war. Das Verhältnis gilt als belastet. Der Unabhängigkeitsvertrag mit der Abspaltung Nordirlands als britisches Gebiet führte in den 1920er Jahren zu einem Bürgerkrieg.