Quali-Facts zum Großen Preis von Singapur

Quali-Facts: Charles Leclercs dritter Streich

21. September 2019 - 19:41 Uhr

Leclerc macht Vettels Singapur-Serie kaputt

Mit seiner 3. Pole Position in Folge sichert Charles Leclerc auch die Quali-Serie von Singapur - macht aber die seines Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel kaputt. Zahlen, Daten und Fakten zum Qualifying beim Großen Preis von Singapur.

Leclerc zum 8. Mal in Folge Sieger gegen Vettel

Teaminterne Quali-Duelle 2019

  • Mercedes: Hamilton - Bottas 10:5
  • Ferrari: Vettel - Leclerc 6:9
  • Red Bull: Verstappen - Albon 2:1
  • Renault: Hülkenberg - Ricciardo 4:11
  • Haas: Grosjean - Magnussen 5:10
  • Racing Point: Perez - Stroll 14:1
  • McLaren: Sainz - Norris 6:9
  • Alfa Romeo: Räikkönen - Giovinazzi 10:5
  • Toro Rosso: Kvyat - Gasly 1:2
  • Williams: Kubica - Russell 0:15

Silber-rote Pole-Serie hat Bestand

Die Quali-Serie von Singapur hat Bestand: Seit 2014 wechseln sich Mercedes und Ferrari auf dem Marina Bay Street Circuit mit der Pole ab. Dem "Gesetz der Serie" folgend holte in diesem Jahr wieder ein Ferrari-Pilot Startplatz 1.

Vettels Pole-Serie ist dagegen gerissen: Seit 2011 stand der 32-Jährige in Singapur alle 2 Jahre auf Startplatz 1: 2011, 2013, 2015 und 2017. In diesem Jahr reichte es nicht zum besten Platz im Grid.

Mit jeweils vier Poles halten Vettel und Mercedes-Star Lewis Hamilton den Rekord beim SIngapur-GP.

Pole mit Sieggarantie

Die Pole Position ist beim Singapur-GP ein echter Sieggarant: In 8 von 11 Rennen raste der Polesetter auch zum Sieg.

2008 gewann Fernano Alonso von Startplatz 15. Zuvor crashte sein Renault-Teamkollege Nelson Piquet Jr in Runde 14 und löste so ein Safety-Car-Phase aus - was Alonso den entscheidenden Vorteil verschaffte. Wie sich später herausstellte, war der Crash von Piquet geplant und mit Teamchef Falvio Briatore abgesprochen.

Die Ergebnisse des Qualifyings im Überblick

Das Qualifying zum Nachlesen im Ticker