Ausflug endet in Albtraum

Quadunfall in Hamburg: Mann lässt schwer verletzte Frau einfach liegen

15. September 2020 - 23:31 Uhr

Augenzeuge beobachtete alles - im Video erzählt er, wie er den Unfall erlebte

Was wahrscheinlich als aufregender Ausflug geplant war, endete in einer Katastrophe: Bei einem Unfall mit einem Quad ist am Mittwoch eine junge Frau aus Hamburg schwer verletzt worden. Sie war wohl mit einem Begleiter auf dem Gefährt unterwegs, als er den Vierräder am Hammer Deich gegen einen Baum setzte, wie der NDR unter Berufung auf die Polizei berichtet. Das Gefährt soll zu schnell unterwegs gewesen sein. Augenzeuge Bilal Saad beobachtete, wie der Fahrer nach dem Unfall einfach weglief. Wie er den Unfall erlebte, erzählt er im Video.

Quadunfall in Hamburg: Mann haut einfach ab

Die Frau wurde dem Bericht zufolge durch den Aufprall auf die Straße geschleudert und schwer verletzt. Ihr Begleiter habe sie einfach liegen gelassen und sei abgehauen, obwohl er vermutlich selbst verletzt war, so Bilal Saad. Er verständigte die Polizei und die Rettungskräfte – weil er sich um die Frau kümmerte, habe er den Fahrer nicht an seine Flucht hindern können.

Wollten die beiden ein Video mit dem Quad drehen?

Wie der NDR weiter berichtet, wollten die beiden jungen Leute während ihrer Fahrt offenbar ein Video drehen. Keiner von beiden soll einen Helm getragen haben. Das Quad war demnach anscheinend nur geliehen und nicht auf den flüchtigen Fahrer zugelassen. Die Polizei sucht jetzt nach dem Fahrer, die Ermittlungen laufen.