Furchtbarer Pyro-Unfall im Elsass

Feuerwerksmörser reißt 25-Jährigem "den Kopf ab"

Als der Feuerwerksmörser nicht wie erwartet losging, gingen zwei Männer nachschauen. Genau in diesem Moment explodierte das Geschoss und riss einem Mann den Kopf ab. Foto: Symbolbild
Als der Feuerwerksmörser nicht wie erwartet losging, gingen zwei Männer nachschauen. Genau in diesem Moment explodierte das Geschoss und riss einem Mann den Kopf ab. Foto: Symbolbild
© imago images/Gottfried Czepluch, Gottfried Czepluch via www.imago-images.de, www.imago-images.de

04. Januar 2021 - 12:18 Uhr

Schwerer Unfall im Elsass

In der Gemeinde Boofzheim (Elsass) ist in der Silvesternacht ein 25-Jähriger beim Abfeuern eines manipulierten Feuerwerkskörpers gestorben. Ein Feuerwerksmörser habe dem jungen Mann "den Kopf abgerissen", teilte das Département Bas-Rhin an der Grenze zu Deutschland, mit.

Männer feierten eine Silvester-Party

Ein 24-jähriger Mann sei bei dem Vorfall im Gesicht verletzt worden und liege im Krankenhaus. Wie die französische Zeitung "Les Dernières Nouvelles d'Alsace" berichtet, sollen die Männer eine Silvesterparty besucht und später auf der Straße mit einem Feuerwerksmörser hantiert haben.

Als dieser nicht wie erwartet losging, hätten die beiden nachgeschaut. Genau in diesem Moment sei das Geschoss explodiert. Wie in Deutschland ist auch im Elsass der Verkauf von Feuerwerkskörpern verboten. Ein Feuerwerksmörser besteht aus einem oder mehreren Abschussrohren, die senkrecht zum Beispiel in einem Gerüst aufgestellt werden und aus denen etwa Raketen oder Kugelgeschosse abgefeuert werden können.

Auch interessant