Putin-Lager bringt Zehntausende auf die Straße

14. Februar 2016 - 9:32 Uhr

Zwei Wochen vor der Präsidentenwahl in Russland hat das Lager von Kremlkandidat Wladimir Putin (59) bei Kundgebungen in mehreren Städten Zehntausende auf die Straße gebracht. Bei der größten Veranstaltung demonstrierten in Putins Heimatstadt St. Petersburg nach Polizeiangaben rund 60.000 Menschen für ein 'Starkes Russland unter einem starken Präsidenten Putin'.

In den vergangenen Wochen hatten Medien wiederholt berichtet, dass Demonstranten für ihre Teilnahme unter Druck gesetzt oder bezahlt worden seien. In Moskau nahm die Polizei ein Dutzend Teilnehmer einer unerlaubten Anti-Putin-Kundgebung fest.