Pussy Riot geben Interview

Nach ihrer Entlassung aus dem Straflager äußern sich die Aktivistinnen der kremlkritischen Punkband Pussy Riot vor Journalisten in Moskau über ihre Pläne. Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina wollen sich für bessere Haftbedingungen in Russland einsetzen und hoffen auf Unterstützung von dem ebenfalls entlassenen Ex-Ölmilliardär Michail Chodorkowski.

Die Frauen waren zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden, nachdem sie in einer Kirche ein Protestlied gegen Putin gesungen hatten. Im Zuge einer Massenamnestie kamen sie frei.