Hot oder Flop?

Pullunder & Co.: So machen Sie Strick zum modernen Hingucker

So stylt Man(n) den Pullunder heute: moderne Interpretationen mit Strick.
© Christian Berg Men

30. September 2020 - 16:03 Uhr

Den Strick-Trend modern kombinieren

Favoriten im Herbst: Kleidungsstücke aus wärmender Wolle. Strick ist in der kommenden Jahreszeit wirklich überall zu sehen. Aus gutem Grund: Das Material ist unglaublich vielseitig. Zahlreiche Schnittformen, Farben und Strickmuster geben jedem Kleidungsstück einen anderen Look. Und der strukturierte Stoff verpasst jedem Schnitt einen modernen Twist und peppt einen klassischen Look auf.

Die Lieblinge in diesem Herbst sind Retro-Pullunder und praktische Strickjacken. Sie finden das langweilig? Fehlanzeige! Wir zeigen, wie Sie die Klassiker neu inszenieren.

Pullunder richtig kombinieren

Christian-Berg-Pullunder aus Strick.
Pullunder mit V-Ausschnitt von Christian Berg.
© Christian Berg

Pullunder sind längst vergessene Modesünden? Im Gegenteil: Die ärmellosen Strickteile sind wieder total beliebt. Das aus gutem Grund, denn der halbe Pullover eignet sich super für Lagen-Looks. Deshalb sollten Sie sich diesen Herbst unbedingt an den Retro-Trend wagen! Ein Basic-Pullunder lässt sich vielseitig kombinieren. Beliebte Kombinationsstücke sind Hemden, Rollkragenpullover oder lässige T-Shirts. Besonders farblich abgestimmte Kombinationen machen den Pullunder zum modernen Oberteil.

Tipp: Für einen Alltagslook eignen sich weit geschnittene Modelle. Das schafft einen coolen Oversized-Look und lockert das strenge Strickteil auf.

  • 🛒 Christian Berg Men Pullunder*: Pullunder mit V-Ausschnitt aus Merinowollmischung. Der gerade Schnitt betont Ihre Figur. Eignet sich super für Layering mit einem ebenso gerade geschnittenen Hemd. Preis: ca. 29 Euro.
  • 🛒 Men Plus by Happy Size Pullunder*: Basic-Pullunder für größere Größen. Der V-Ausschnitt streckt den Oberkörper und schmälert so optisch. Die lockere Passform ermöglicht einen Lagen-Look, ohne aufzutragen. Preis: ca. 28 Euro.

Layering-Talent: Strick-Pullunder

Blend-Pullunder.
Blend-Pullunder Modell Lennardo.
© Blend

Dieses Pullunder-Modell* 🛒 ist der Klassiker mit Twist. Die Knopfleiste vorn schafft schöne Details und neue Styling-Möglichkeiten. So können Sie den Pullunder auch offen über T-Shirts oder Hemden tragen. Geknöpft wird das Stricktop zu einer schicken Jacke, geöffnet wirkt das Outfit lässiger.

  • Preis: ca. 29 Euro

🛒 Zum Angebot: Blend-Pullunder Modell Lennardo*

Schick in Strick mit lässigen Strickjacken

Strickjacke von Boden.
Strickjacke Farley von Boden.
© Boden

Wenn Ihnen das Outfit mit Pullunder doch zu gewagt ist, sind herbstliche Strickjacken die richtige Wahl. Je nach Modell können Sie die wärmende Lage schick oder leger stylen. Generell gilt: Grobmaschige Modelle wirken locker, Feinstrick klassisch und schick. Jacken aus Strick sind super über einem Hemd oder einfachen T-Shirt. Besonders gekonnt wirkt ein kontrastreicher Materialmix. Grobmaschiger Strick passt zum Beispiel gut zu feineren T-Shirt-Stoffen.

Dieses Modell von Boden* 🛒 ist ein gutes Beispiel. Der Kragen sowie die Knopfleiste erinnern an ein Hemd und geben der Jacke einen schicken Vibe. Der Stoff aus Merinowolle lockert den Look auf und wärmt zusätzlich.

  • Preis: ab ca. 117 Euro

🛒 Zum Angebot: Farley-Strickjacke von Boden*

Stricksakko: Klassiker mit coolem Twist

Stricksakko von Maerz München.
Stricksakko aus Schurwolle von Maerz München.
© Maerz München

Der Strickstoff verwandelt klassische Kleidungsstücke komplett. Ein schickes Sakko aus Wolle wirkt sofort lässiger – perfekt für einen lockeren Business-Look oder den Alltag. Ein gutes Beispiel ist dieses Modell aus Schurwollmischung* 🛒. Das klassische Design mit drei Knöpfen und fallendem Reverskragen wird ergänzt durch einen strukturierten Wollstoff. So wird das schicke Teil zu einer bequemen Strickjacke.

  • Preis: ab ca. 149 Euro

🛒 Zum Angebot: Stricksakko von Maerz München*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.