RTL News>News>

Psychiatrie-Patient bricht nach Feuer aus

Psychiatrie-Patient bricht nach Feuer aus

Ein Psychiatrie-Patient im Klinikum Fulda hat in einer geschlossenen Abteilung ein Feuer gelegt und die Aufregung für seine Flucht genutzt. Der 25-jährige Mann habe zwei Matratzen in seinem Krankenzimmer angezündet.

Durch die schnelle und starke Rauchentwicklung sei dem Patienten zwar die Flucht gelungen, teilte die Polizei mit. Wenig später wurde der Mann aber im Bereich des Klinikums festgenommen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Der Mann soll für Fremde nicht gefährlich gewesen sein. Er sei auf Beschluss des örtlichen Amtsgerichts wegen Eigengefährdung eingewiesen worden.