News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Prozess in Lübeck: Frau versuchte, Ehemann zu vergiften – weil sie sich neu verliebt hatte

GMD Ehemann vergiftet
GMD Ehemann vergiftet 01:59

Scheidung offenbar zu teuer - Ehefrau wollte ihren Mann loswerden

Was Ralf Ahlers erlebt hat, passiert sonst eigentlich nur in Krimis. Seine Frau soll versucht haben, ihn zu vergiften. Seit dem 20. Dezember steht sie in Lübeck (Schleswig-Holstein) vor Gericht. Offenbar wollte sie ihren Ehemann loswerden, weil sie sich in einen anderen Mann verliebt hatte.

Frau mischte ihm gefährliches Pflanzengift ins Essen

Im August 2015 wurde Ralf Ahlers nach dem Essen plötzlich schlecht. Er erbrach sich, bekam Herzrasen und Sehstörungen. Zwei Tage lang kämpfen die Ärzte um sein Leben. Seine plötzliche Erkrankung kam dem Lübecker verdächtig vor, darum bat er seinen Arzt um ein paar Tests. Schnell war klar: Ein gefährliches Pflanzengift war schuld an seinem Zustand.

Seine Frau, die als Floristin arbeitete, hatte ihm das Gift offenbar ins Essen gemischt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagte ihren Ehemann loswerden wollte, weil ihr eine Scheidung zu teuer war. Sie hatte einen Geliebten, mit dem sie ein neues Leben anfangen wollte. Anstatt sich zu trennen, mischte sie ihrem Mann Gift ins Essen. Doch Ralf Ahlers überlebte.

Nun verfolgt er den Prozess gegen seine Frau, um endlich mit allem abschließen zu können. Für den 57-Jährigen ist der Prozess ein wichtiger Schritt, um die traumatische Erfahrung zu verarbeiten. Wie es ihm inzwischen geht, erzählt Ralf Ahlers im Video.

Mehr News-Themen