Proteste gegen Koran-Verbrennung gehen weiter

Die Proteste in Afghanistan gegen die Verbrennung eines Korans in den USA reißen nicht ab: Aufgebrachte Muslime demonstrierten am vierten Tag in Folge. In der ostafghanischen Provinz Laghman gingen mehrere hundert Menschen auf die Straße. Nach offiziellen Angaben verliefen die Proteste in der Provinzhauptstadt Mehtar Lam friedlich. Ein Augenzeuge sagte, die Demonstranten hätten amerika-feindliche Sprüche skandiert und eine US-Flagge verbrannt.