RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Unterhaltung
Aktuelle Promi-News, TV, Kino und Musik

"Pro Sieben Wintergames": Martin Kesici bricht sich bei Kajak-Unfall die Schulter

Martin Kesici gibt einige Lieder zum Besten.
Ersatzkandidat Martin Kesici bei den "Pro Sieben Wintergames" verletzt © Dschungel-Spezial, Vincent Raven, Radost Bokel, Martin Kesici und Micael

Nach Kajak-Unfall: Martin Kesici muss operiert werden

Die Verletzungsserie bei den "Pro Sieben Wintergames" nimmt kein Ende! Eigentlich sollte Martin Kesici (45) in der TV-Show für den verletzten Ballermann-Star Jürgen Milki einspringen. Doch daraus wird nichts: Beim Training überschlug sich der Sänger mit dem Kajak und brach sich die Schulter. Wie es ihm aktuell geht, hat er uns exklusiv im Interview verraten. 

Martin Kesici: "Ich habe riesige Schmerzen!"

"Die genaue Diagnose beim Arzt in St. Anton lautete Rotatorenmanschettenläsion. Ich habe riesige Schmerzen, beim Atmen zieht es bis in die Brust rein. Ich muss den Arm auch erstmal zwei Wochen ruhig stellen", erzählt Martin Kesici gegenüber VIP.de. Der Ex-"Adam sucht Eva"-Kandidat muss sogar operiert werden. "Ich muss am Montag in Berlin zum MRT, um zu gucken, ob nicht auch Sehnen oder Muskeln betroffen sind."

Damit fällt Martin Kesici definitiv als Ersatzkandidat für Jürgen Milski bei den "Wintergames" aus. An seine Stelle tritt nun Fußball-Star David Odonkor (34) - für Teamkollegin Antonia aus Tirol (38) dann schon Trainingspartner Nummer drei.

Martin Kesici: "Ich würde jederzeit wieder mitmachen"

Doch trotz der vielen Unfälle und teilweise schweren Verletzungen, machen die "Wintergames"-Kandiaten nicht den Sender "Pro Sieben" dafür verantwortlich. "Ich würde jederzeit wieder mitmachen. Bei solchen Shows gibt es halt immer ein gewisses Risiko“, so Martin Kesici.

Und auch sein Vorgänger kennt das Risiko, kalkuliert dieses mit ein. Bei Facebook postete Jürgen Milski nach seinem Unfall dazu ein Statement und macht klar, das auch er jederzeit wieder an den Start gehen würde. "Für uns Prominente ist es eine Riesen-Herausforderung und ein großes Abenteuer! Aus diesem Grund macht auch keiner, der sich hier bei den 'Wintergames 2018' verletzt hat, dem Sender oder der Produktions-Firma irgend einen Vorwurf!"

Mehr Unterhaltungs-Themen