Pro Asyl warnt vor zusätzlicher Abschottung gegen Flüchtlinge

© dpa, Maja Hitij

11. September 2014 - 20:13 Uhr

Vorwurf gegen den Bundesinnenminister

Die Hilfsorganisation Pro Asyl hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière vorgeworfen, er bereite eine zusätzliche Abschottung Europas gegen Flüchtlinge vor.

Anstatt eine europäische Seenotrettung für schiffbrüchige Flüchtlinge im Mittelmeer zu organisieren, wolle die Bundesregierung Italien mehr Geld schicken und die temporäre Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge in Deutschland zusichern. "Diese Flüchtlinge könnten dann aber jederzeit wieder nach Italien zurückgeschoben werden", sagte Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt.