Private Telekomanbieter helfen Geheimdiensten

12. Februar 2016 - 19:18 Uhr

Private Telekommunikationsanbieter sind Medienberichten zufolge stärker in die Abhöraktionen ausländischer Geheimdienste verwickelt als bisher angenommen. Der britische Geheimdienst GCHQ, der ein enger Partnerdienst des NSA ist, arbeite beim Ausspähen des Internetverkehrs mit sieben großen Firmen zusammen, berichten die 'Süddeutsche Zeitung' und der NDR.

Beide berufen sich auf Dokumente des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden aus dem Jahr 2009. Einige der Firmen sollen laut demnach sogar eigene Computerprogramme entwickelt haben, um dem britischen Geheimdienst das Abfangen der Daten in ihren Netzen zu erleichtern.