Dieser Liebes-Trip sorgt für Aufregung!

Prinzessin Märtha Louise besucht Schamanen-Freund Durek: Spontaner Kurz-Trip trotz Corona-Krise

Prinzessin Märtha Louise und Schamane Durek Verrett sind seit Mai offiziell ein Paar.
Prinzessin Märtha Louise und Schamane Durek Verrett sind seit Mai offiziell ein Paar.
© Instagram

19. März 2020 - 11:22 Uhr

Nach Trennungsgerüchten und trotz Corona: Norwegens Prinzessin Märtha Louise macht ihrem Schamanen-Freund einen unfassbaren Liebesbeweis

Norwegens Prinzessin Märtha Louise (48) scheint immer noch über beide Ohren verliebt zu sein. Noch bevor Norwegen die Grenzen wegen des Coronavirus schloss, düste Prinzessin Märtha Louise spontan nach Los Angeles, um ihren Freund, den selbsternannten Geistheiler Durek Verrett, noch einmal schnell sehen zu können. Mit im Schlepptau: ihre beiden Kinder, wie die norwegische Zeitung "VG" berichtet.

Für ihren Liebsten nimmt sie sogar einen Quarantäne-Aufenthalt in Kauf

Seit rund einem Jahr ist Märtha Louise mit dem US-amerikanischen Schamanen Durek Verrett (44) liiert. "Er hat mein Leben verändert", schrieb sie im Mai 2019 auf Instagram über den neuen Mann an ihrer Seite. Doch immer wieder kommt es zu negativen Schlagzeilen über die Beziehung des ungewöhnlichen Paars. So hat ihr Schamanen-Freund beispielsweise intime Details aus ihrem Sex-Leben offenbart, was für massig Kritik sorgte. Im Januar 2020 kamen sogar Gerüchte über eine Trennung auf.

Und nun also die spontane-Liebessause in Krisenzeiten: "Es waren die besten zwei Tage in meinem Leben", schwärmt Märthas US-Lover auf Instagram über den Kurzbesuch und Liebesbeweis, von dem er selbst überrascht war. Für ihn seien Taten bedeutender als Worte. Doch der Kurztrip hat Folgen: Zurück in Oslo musste Märthas Familie umgehend in häusliche Quarantäne. Sie seien zwar beschwerdefrei, wie eine Sprecherin des Königshauses der Zeitung mitteilte, aber die Sicherheitsvorkehrungen müssen schließlich auch bei der Königsfamilie eingehalten werden.

Das ungewöhnliche Paar steht in der Kritik

Die private- und geschäftliche Beziehung von Schamane Durek Verrett und seiner Prinzessin wird von vielen Norwegern  kritisch gesehen - nicht zuletzt wegen der kommerziellen Nutzung ihres Titels "The Princess and the Shaman" im Zusammenhang mit zweifelhaften Heilungsmethoden, Vorträgen und Workshops, die selbst ihr Bruder Kronprinz Haakon wachsam im Auge behält. Das erklärte er dem öffentlich-rechtlichen TV-Sender NRK. Aus Liebe verzichtete Märtha Louise mittlerweile auf ihren Titel "Königliche Hoheit" und eröffnete einen zweiten Instagram-Account unter dem Namen "Iam_marthalouise".