RTL News>Royals>

Prinzessin Madeleine postet süßen Schnappschuss ihrer Kinder

"Geschwister", schreibt die stolze Mama

Prinzessin Madeleine postet süßen Schnappschuss ihrer Kinder

ARCHIV - 14.02.2017, Großbritannien, London: Die schwedische Prinzessin Madeleine lächelt in die Kamera bei der Eröffnung des "Raums für Kinder", einer schwedischen Bibliothek mit nordischen Kinderbüchern in der Royal Festival Hall in London. Prinzes
Prinzessin Madeleine zeigt ihre süßen Kinder
MD alh, dpa, Matt Dunham

Süßer Schnappschuss der schwedischen Königskinder

Sind die aber süß! Prinzessin Madeleine von Schweden (37) postet auf ihrem offiziellen Instagram-Account einen zuckersüßen Schnappschuss ihrer drei Kinder Prinzessin Leonore (5), Prinz Nicolas (4) und Prinzessin Adrienne (1). Die drei royalen Racker posieren für ihre Mama im Partnerlook.

Mama Madeleine postet stolz Herz-Emojis

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Alle drei Königskinder tragen - wie es sich für kleine Schweden gehört - Blau. Die Prinzessinen sind im Partnerlook und tragen das gleiche niedliche Sommerkleid, während der kleine Prinz sich mit einem farblich abgestimmten Polohemd ans Farbschema hält.

"Geschwister" schreibt Prinzessin Madeleine nur zu dem Foto und postet drei Emojis mit Herzenaugen dahinter.

Leonore, Nicolas und Adrienne gehören nicht mehr zum schwedischen Königshaus

Königliche Hoheiten sind die drei Knirpse seit dem 7. Oktober allerdings keine mehr. I hr Opa, König Carl Gustaf von Schweden, entzog an diesem Tag fünf seiner sieben Enkelkinder die Angehörigkeit zum schwedischen Königshaus. Neben den Kindern von Prinz Carl Philip traf es auch Prinzessin Madeleines Nachwuchs. Für sie und ihren Mann Chris O'Neill aber kein Drama, wie die Prinzessin bei Instagram schrieb „Chris und ich denken, dass es gut ist, dass unsere Kinder jetzt eine größere Möglichkeit erhalten, um in Zukunft ihr eigenes Leben als Privatpersonen zu entwickeln.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Royal-Experte Michael Begasse erklärt König Carl Gustafs Entscheidung