Alte Tonbandaufnahmen gehen noch immer unter die Haut

Prinzessin Diana: Diese Schock-Geständnisse halten die Welt bis heute in Atem

Prinzessin Diana im Januar 1997.
Prinzessin Diana im Januar 1997.
© PA, John Stillwell

05. Juli 2021 - 11:22 Uhr

Prinzessin Diana sprach offen über ihre dunkelsten Geheimnisse

Der 1. Juli 2021 steht bei RTL ganz im Zeichen von Lady Diana: An diesem Tag wäre die "Königin der Herzen" 60 Jahre alt geworden. Und auch, wenn ihr tragischer Unfalltod 1997 schon so viele Jahre zurückliegt, rührt das Schicksal der Mutter von Prinz William (39) und Prinz Harry (36) die Menschen bis heute. Denn nicht nur ihr Tod, auch ihr Leben beinhaltete viel Tragik. Geheimnisse, über die Lady Diana Anfang der 90er Jahre auf geheimen Tonbändern auspackte. Viele ihrer Bekenntnisse gehen bis heute unter die Haut, wie Moderatorin Frauke Ludowig auch in ihrem Kommentar schreibt. Wir haben die krassesten Geständnisse der Prinzessin noch einmal zusammengefasst.

  • "Die Bulimie hat eine Woche nach der Verlobung angefangen. Mein Mann hat meine Hüfte umfasst und gesagt: 'Oh, ein bisschen pummelig!' Und dann die Camilla-Sache. Ich war verzweifelt, verzweifelt."
  • "Ich habe mich selbst gehasst, ich dachte ich sei nicht genug für Charles, ich wäre eine schlechte Mutter. Ich hatte Selbstzweifel ohne Ende."
  • "Ich erinnere mich, wie ich gesehen habe, wie mein Vater meine Mutter geschlagen hat. Ich war hinter der Tür versteckt. Sie hat geweint, sie hat viel geweint."
  • "In der Nacht vor der Hochzeit hatte ich eine ganz schlimme Bulimie-Attacke. Ich habe alles gegessen, was ich finden konnte. Niemand hat verstanden, was vor sich geht. Ich musste mich stark übergeben und das war ein erstes Anzeichen dafür, was wirklich los war."
  • "Ein Geschenk des Himmels war, als ich mit William schwanger wurde. Eine wunderbare Nachricht, die meine Gedanken bestimmte."
  • "Ich konnte nicht schlafen, nicht essen, die Welt um mich herum stürzte ein. Die Schwangerschaft war schwierig, die Bulimie, Morgenübelkeit – ich war die ganze Zeit krank."
  • "Ich habe mich die Treppe runtergestützt. Charles meinte, ich würde ständig nur falschen Alarm schlagen, ich habe ihm gesagt, dass ich verzweifelt bin und mir die Augen ausheule. Aber er sagte nur: 'Das höre ich mir nicht an, das machst du immer mit mir! Ich gehe jetzt reiten.' Also habe ich ich die Treppe runter gestürzt, hatte aber im Kopf, dass ich schwanger bin. Die Queen kam, war absolut entsetzt und erschrocken. Ich wusste, dass ich mein Kind nicht verlieren würde, trotz einiger blauer Flecken um den Bauch herum. Charles ging einfach zum reiten und als er zurück kam, war da nur Abweisung, totale Abweisung."
  • "Als Prinz William kam, musste das zu Charles' Polo-Terminkalender passen. Aber die Geburt wurde ohnehin eingeleitet, weil ich dem öffentlichen Druck nicht mehr standhalten konnte. Es war unerträglich. Ich war völlig am Boden während der ganzen Geburt, wirklich schlimm."
  • "Postnatale Depressionen haben ich hart getroffen. Es war weniger das Baby , aber es kam plötzlichalles hoch, was mir sonst noch durch den Kopf ging."
  • "Ich war so depressiv, ich habe versucht, meine Pulsadern mit Rasierklingen aufzuschneiden. Ich habe mich selbst gehasst, dachte, ich wäre nicht gut genug für Charles, ich wäre eine schlechte Mutter. Ich hatte Selbstzweifel ohne Ende."
  • "Alle möglichen Berater und Psychiater die man sich vorstellen kann sollten mich wieder aufrichten. Sie gaben mir Valium und andere Medikamente, innerlich war mir aber klar, dass vor allem Geduld und einige Anpassungen nötig wären. Ich habe gesagt, was mir fehlt – sie sagten 'Pillen'."
  • "In dem Moment, als Harry geboren wurde, ging unsere Ehe, ging alles den Bach runter. Ich wusste vom Ultraschall, dass es ein Junge wird, Charles wollte aber immer ein Mädchen. Harry kam, hatte rote Haare, war ein Junge. Erster Kommentar: 'Oh Gott, es ist ein Junge.' Zweiter Kommentar: 'Er hat auch noch rote Haare.'"

Alles rund um Prinzessin Diana und die Royals auf TVNOW

In der dreiteiligen Dokumentation "Prinzessin Diana: Liebe. Macht. Legende", die ab dem 1. Juli zum Abruf auf TVNOW bereitsteht, gibt es weitere spannende Enthüllungen über Dianas Leben.

"William: Prinz der Herzen, König der Zukunft" und die zweiteilige Dokumentation "Diana: Das Interview, das die Monarchie erschütterte" sind ebenfalls auf TVNOW verfügbar.