Früh übt sich...

Prinzessin Charlotte & Prinz George lernen jetzt schon den Umgang mit Geld

Prinzessin Charlotte und Prinz George lernen bei ihrer Mama Herzogin Kate, wie man mit Geld umgeht.
Prinzessin Charlotte und Prinz George lernen bei ihrer Mama Herzogin Kate, wie man mit Geld umgeht.
© dpa, Aaron Chown, lop cul kde

26. April 2021 - 7:18 Uhr

Die royalen Sprösslinge zeigen sich von ihrer besten Seite

Was für wohlerzogene Kinder: Prinz George (7) und Prinzessin Charlotte (5) haben bei einem kleinen Shopping-Ausflug mit ihrer Mama, Herzogin Kate (39), ihre Einkäufe selbst bezahlt. Die royalen Sprösslinge lernen schon früh, mit ihrem Taschengeld umzugehen – das ist vor allem Kate ein Anliegen!

Die Londoner Ladenbesitzerin twitterte sofort über den Besuch der Royals

Die Royals hinterlassen einen bodenständigen Eindruck

Das Personal des Londoner Ladens war so verzückt über die bodenständigen Royals, dass die Ladenbesitzerin sofort das Handy zückte und über den Besuch twitterte. Sie schrieb: "Ich war ja schon immer ein Kate-Fan… heute war sie in einem meiner Läden auf der Kings Road mit George und Charlotte, das, was mir mein Team darüber berichtet hat, wie sie mit den Kindern umgegangen ist (...), jetzt mag ich sie noch mehr!"

Die Twitter-Gemeinde wollte natürlich noch mehr über den royalen Shopping-Trip erfahren und löcherte die Ladenbesitzerin weiter. Diese kann nur wiedergeben, was ihr das Team vor Ort berichtet hat: "Ich war selbst nicht da (...), die Kinder hatten ein festes Budget, an das sie sich halten mussten und haben mit ihrem eigenen Geld ihre Einkäufe bezahlt. Normale, gut erzogene Kinder und eine normale Mutter, die versucht, das Richtige zu tun – einfach reizend!"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Hinter den Royals liegen schwere Tage

Erst am vergangenen Samstag (17. April) wurde Prinz Philip (†99) beigesetzt. Ein schwerer Tag für die gesamte britische Königsfamilie! Der vor allem für seinen Humor beliebte Duke von Edinburgh war am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben.

Prinz Harry (36), der für die Beisetzung angereist war, ist noch vor dem 95. Geburtstag der Queen in die USA zurückgereist. Die Aussprache nach der Beerdigung mit William (38) und Charles (72) konnte die Beziehung nicht reparieren.