Jetzt versucht sie, Gleichgesinnten zu helfen

Prinzessin Beatrice geht mit Lese- und Rechtschreibschwäche an die Öffentlichkeit

Prinzessin Beatrice will anderen Legasthenikern Mut machen.
© imago images/Future Image, Dennis Van Tine, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

28. Mai 2020 - 10:13 Uhr

Prinzessin Beatrice hat ein großes Herz

Für viele Fans dürfte es ganz und gar nicht royal sein, nicht richtig Lesen und Schreiben zu können, doch Prinzessin Beatrice (31) ist der beste Beweis dafür, dass man aus dieser Schwäche durchaus einen Nutzen ziehen kann. Seit ihrer Kindheit ist die Enkelin der Queen Legasthenikerin, das heißt, sie leidet unter einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Jetzt hat sie in einem Video verraten, wie schwer ihr die Diagnose Dyslexia wirklich gefallen ist und macht anderen Betroffnenen Mut.

Prinzessin Beatrice macht anderen Mut

In einem Video, das sie der betreffenden Hilfs-Organisation "Made by Dyslexia" bereitgestellt hat, spricht Beatrice jetzt offen und ehrlich über ihre Krankheit und nimmt kein Blatt vor den Mund. An ihre eigene Schulzeit hat sie nämlich nicht nur positive Erinnerungen: "Meine besten Freunde waren mir stets so weit voraus. Ich denke, in diesem Stadium tauchen diese Momente des Zweifels einfach in deinem Kopf auf: Ich bin nicht gut genug, ich bin nicht klug genug. Warum bin ich nicht wie die anderen?" Sie geht sogar soweit zu sagen, dass die Legasthenie sie "jeden Tag beeinflusst" habe.

Trotzdem blicke sie jetzt positiv in die Zukunft, denn es gäbe durchaus auch weniger dramatische Seiten: "Ich denke, dass eine der Stärken, die wir als Legastheniker haben, darin besteht, die Dinge anders zu betrachten, ein Problemlöser zu sein, neue Wege zu finden, experimentell und unternehmerisch zu sein", erklärt Beatrice. Und sie will anderen Betroffenen helfen, sich nicht für ihre Andersartigkeit zu schämen: "Es ist ein Teil von Ihnen, es ist ein Teil davon, wie sich Ihr Gehirn entwickelt. Es ist nichts, was mit Ihnen nicht stimmt."

Beatrice bewies allen, was sie gelernt hat

Dass man trotz Lese- und Rechtschreibschwäche ein normales Leben führen und positive Entwicklungen durchleben kann, bewies Beatrice übrigens bei der Hochzeit von Schwester Prinzessin Eugenie mit Jack Brooksbank im Oktober 2018. Damals laß sie während der Trauung einen Teil des amerikanischen Romans "The Great Gatsby" vor.

Ein Hochzeitsgast staunte damals im Gespräch mit "People" nicht schlecht: "Es war eines der stärksten Dinge, die sie hätte tun können. Obwohl die Akustik in der Kirche nicht so großartig ist, war ihre Leseweise wirklich fantastisch. Ein großer Moment."