Prinz William über Lady Diana: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"

Britain's Prince William, the Duke of Cambridge, and the late Diana, Princess of Wales are seen in an undated photo released by Kensington Palace on July 23, 2017. The image taken from the personal photo album of the late Diana, Princess of Wales, sh
Prinzessin Diana mit Sohn William
AJ/CDC/wy, REUTERS, HANDOUT

Prinz William scherzt in TV-Doku

Prinzessin Diana (1961-1997) hätte inzwischen zwei Enkelkinder, Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2). Wie wäre sie wohl als Großmutter gewesen? Diese Frage hat sich offenbar auch ihr Sohn, Prinz William (35), schon mal gestellt. "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen, ein absoluter Albtraum", scherzt er in der TV-Doku 'Diana, Our Mother: Her Life and Legacy'.

"Sie hätte die Kinder zum Fressen gern gehabt"

Der Vater von zwei Kindern erklärt auch, warum er das von seiner verstorbenen Mutter glaubt. "Sie hätte die Kinder zum Fressen gern gehabt", zitiert ihn das 'Us Magazine'. "Aber sie würde kommen und gehen und wahrscheinlich würde sie genau zur Badezeit kommen, einen riesigen Auftritt hinlegen, Seifenblasen überall, Badewasser überall, und dann wieder gehen."

Witzige Vorstellung. Doch der Prinz erklärt in der Doku auch, inwiefern Prinzessin Diana ihn in seinem Erziehungsstil beeinflusst habe: "Ich möchte so viel Zeit und Mühe wie möglich auf Charlotte und George verwenden, weil mir durch das, was sie [Diana] für uns getan hat, klar ist, dass gerade diese frühen Jahre entscheidend für Kinder sind."

Prinzessin Diana starb am 31. August 1997 in Paris an den Folgen eines Autounfalls. Zum 20. Todestag der Britin zeigte HBO am Montag (24. Juli) um 22 Uhr die TV-Doku 'Diana, Our Mother: Her Life and Legacy'.

spot on news